Herbstferien am Gymnasium

Im Zeitgeschichtlichen Forum setzten sich die Ferienkinder beim Besuch der Ausstellung "Purer Luxus" mit der Frage auseinander, was das eigentlich ist: Luxus.

Im Gespräch wurden viele Ideen dazu erörtert - ein Leben in Frieden wurde genannt, die Geborgenheit in der Familie, Bildung, Essen, Kleidung, ein gewisser materieller Wohlstand, Reisen, technische Innovationen ebenso. Bei der Frage, was wohl der Luxus der Zukunft sei, entschieden sich die Kinder mehrheitlich für die Natur und sauberes Wasser. Wie an den Nachmittagen während der Schulzeit erhielten die Schülerinnen und Schüler während der Herbstferien vielfältige Anregungen und kreativitätspädagogische Angebote, die gern genutzt wurden. Beim Maskenbau wurde versucht, das eigene Gesicht zu gestalten, der Blick in den Spiegel half dabei. Danach arbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Hammer und Meißel an Poren-Steinen, die Feinareiten wurden mit Holzstücken geraspelt. Obwohl die Steine recht weich und gut zu bearbeiten sind, war doch eine gewisse Vorstellungskraft und auch Muskelkraft nötig, um das eigene Gesicht aus dem Yton-Stein herausarbeiten zu können. Aus Papier und Pappe wurden Leporellos mit bezogenen Einbänden gebaut, Blüten und Herbstschmuck für den Elternfortbildungstag gestaltet und schon erste Sterne für den Weihnachtsmarkt gefaltet. In der Werkstatt im FZB wurden Stoffkissen für das eigene Zimmer zu Hause genäht und mit waschbarem Flausch gefüllt. Die gebackenen Cake Pop's wurden mit Vollmilchschokolage überzogen und waren sehr lecker - und im Nu aufgegessen. Beim Nassfilzen entstanden in der Werkstatt im Vierseithof hübsche Tannenbäumchen, die in der Schule mit kleinen Holzperlen verziert wurden, beim Trockenfilzen wurden die beliebten Weihnachtsengel gestaltet. Es wurde natürlich auch mit den LEGO-Steinen und den Kapla-Holzsteinen gebaut. Die Spieleauswahl im FZB wird in den Ferien ausgiebig genutzt, gern wird auch Schach gespielt. Ein Höhepunkt war das Tischtennisturnier, in welchem beim Spiel "Jeder gegen Jeden" die besten Spieler und Spielerinnen ermittelt wurden. Bei den Jungen siegte Erik aus der 5a, bei den Mädchen Jennifer aus der 6a. Von Familie Trageiser (Vianne, 5b) erhielten wir einen großen Packen Papier und diverse Klebestifte für weitere schöne Angebote im Freizeitbereich. Vielen Dank dafür.

(Ines Fromm)

  • ferien_01
  • ferien_02
  • ferien_03
  • ferien_04
  • ferien_05
  • ferien_06
  • ferien_07
  • ferien_08
  • ferien_09
  • ferien_10
  • ferien_11
  • ferien_12
  • ferien_13
  • ferien_14
  • ferien_15
  • ferien_16
  • ferien_17
  • ferien_18
  • ferien_19
  • ferien_20
  • ferien_21
  • ferien_22
  • ferien_23
  • ferien_24
  • ferien_25
  • ferien_26
  • ferien_27
  • ferien_28
  • ferien_29
  • ferien_30
  • ferien_31
  • ferien_32
  • ferien_33
  • ferien_34
  • ferien_35
  • ferien_36
  • ferien_37
  • ferien_38
  • ferien_39
  • ferien_40
  • ferien_41
  • ferien_42
  • ferien_43
  • ferien_44
  • ferien_45
  • ferien_46
  • ferien_47
  • ferien_48
  • ferien_49
  • ferien_50
  • ferien_51
  • ferien_52
  • ferien_53

Simple Image Gallery Extended

Kontakt
Termine
Nachrichten
Intranet
Moodle
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Fortbildung
Schriftenreihe KREAplus

 

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Ganztagsangebote (GTA)

Hinweis zur Ganztagsförderung

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Czermaks Garten 11,
04103 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2018) | Impressum/Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.