Auf nach Kutná Hora

Zum wiederholten Mal begaben sich Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 zum Schüleraustausch nach Kutná Hora. Madlen Naumann und Susanne Brauner leiteten diese Fahrt.

Sonntag, 11. Juni: Um 9:30 Uhr trafen die ersten Schüler auf dem Parkplatz des BIP Kreativitätsgymnasiums Leipzig ein. Bald waren alle der Schüler versammelt, doch eine Person fehlte noch, um die Reise anzutreten: der Busfahrer. Als er endlich eintraf, wurde das Gepäck verstaut und die Eltern verabschiedet. Die Reise konnte beginnen. Die Zeit im Bus überbrückten wir mit Essen, Musik, Filmen, Quatschen, Spielen und Flip Spit Spinnern. Während der ganzen Fahrt legten wir nur eine Pause ein. Ursprünglich sollten wir um 4 Uhr auf dem angepeilten Parkplatz ankommen, doch stattdessen waren wir eine Stunde früher da. Dank WhatsApp und einer guten Reaktionsfähigkeit standen bald alle tschechischen Austauschpartner auf dem Parkplatz. Nachdem alle ihre Gastfamilien begrüßt hatten, gingen die meisten Eis essen. Etliche erkundeten bei einem Rundgang die Stadt, andere erkundeten bereits ihr Zuhause für die nächsten fünf Tage. (Alicia und Alida)

Montag, 12. Juni: Heute war der erste Tag, den wir wirklich effektiv in Tschechien verbracht haben. Zuerst gab es ein gemeinsames Frühstück in der Schule mit unseren Austauschschülern. Es gab eine große Auswahl an Cornflakes, Brötchen und anderen leckeren Dingen. Danach haben wir die Schule besichtigt und uns gegenseitig Tschechisch bzw. Deutsch beigebracht. Anschließend besuchten wir die Fronleichnamskapelle und den imposanten Barbaradom, ein riesiges Bauwerk im Stil des Barock, das fünf Schiffe hat und über 30 Meter hoch ist. Zu Mittag aßen wir dann in einem Restaurant, bevor wir am Nachmittag an einem Workshop in der Schule teilnahmen. Nach dem Unterricht gingen wir zur zweitlängsten Sommerrodelbahn Europas, die manch einem fast zu schnell war! Spät am Abend stand die Tour ins Beinhaus auf dem Programm. Dort spielte uns zunächst ein als Mönch verkleideter junger Mann einige Stücke an der Orgel vor, dann erzählte uns die Tourleiterin die Geschichte des Beinhauses und sensibilisierte uns damit für das, was uns noch erwarten sollte: Ein schauriges Kunstwerk aus Knochen und Schädeln. (Nino, Mika und Jonathan)

Dienstag, 13. Juni: Nachdem wir uns morgens 8 Uhr in der Schule trafen, wurden wir für eine "Schatzsuche" in Gruppen aufgeteilt. Diese wurde von älteren tschechischen Schülern organisiert. Wir mussten fünf Stationen innerhalb Kutná Horas finden und unterschiedliche Aufgaben bewältigen. Schließlich trafen sich alle Gruppen auf dem Marktplatz und das Gewinnerteam wurde bekannt gegeben. Als krönender Abschluss wurden Oblaten für alle verteilt. Danach machten wir uns auf den Weg zur Galerie GASK, die tschechische und internationale zeitgenössische Kunstwerke ausstellt. Nach einem ausgiebigen Mittagessen in der etwas entfernt gelegenen Schulkantine trafen wir uns in der Schule und nahmen an einem Workshop teil. Wir hatten die Aufgabe Steine mit Mustern zu verzieren. Anschließend hatten wir noch Zeit zum Fußballspielen. Dann stand das Highlight des Tages an: die Besichtigung der Silbermine. Nachdem uns die verschiedensten Maschinen zur Erzgewinnung und -bearbeitung vorgestellt worden waren, begaben wir uns, mit Helmen und weißen Kitteln geschützt, in die Silbermine. Die Gänge waren eng und die Wände verkalkt. Ohne unsere Helmlampen hätten wir nichts sehen können, da es so dunkel war. Nach nervenaufreibenden 30 Minuten erreichten wir wieder den Ausgang. Ziemlich erschöpft machten wir uns auf den Weg zu unseren Gastfamilien. (Viktoria und Helene)

Mittwoch, 14. Juni: Heute stand der Ausflug nach Prag an. Nachdem wir mit der Bahn in die Innenstadt gefahren waren, liefen wir querfeldein durch die Büsche auf einen Hügel – den Petřín. Dort bestiegen wir den kleinen Eiffelturm von Prag und genossen die schöne Aussicht. Danach ging es noch in ein Spiegelkabinett, in dem einige witzige Fotos entstanden sind. Manche fühlten sich von der schönen Lage inspiriert und begannen zu tanzen. Nach dem Abstieg liefen wir noch zum Prager Schloss und besichtigten die dazugehörige Kathedrale. Zuletzt ging es über die berühmte Karlsbrücke und durch die Innenstadt Prags zu einem kleinen Shoppingtrip. Der Tag endete wieder mit einer Zugfahrt und vielen schönen Erinnerungen. (Amalia, Emma und Maximilian)

Donnerstag, 15. Juni: Den fünften Tag des Austauschs starteten wir damit, gemeinsam beschreibende Bilder zu malen. Schließlich picknickten wir noch im großen Schlosspark, wo weitere schöne Bilder entstanden, bevor es im Bus zurück zur Schule ging. Zum Abschluss des Tages und als letztes Highlight unserer Woche veranstalteten wir eine Party voll mit Musik, Pizza und tschechischen Süßigkeiten. Auch inbegriffen waren JustDance, eine Modenschau, sowie ganz viel Spaß. (Seleen und Rebekka)

Freitag, 16. Juni: Heute war der Tag der Verabschiedung gekommen. Wir konnten heute schön ausschlafen und trafen uns gegen 9:30 Uhr am Schulparkplatz, auf dem gegen 10:30 Uhr unser Bus abfahren sollte. Doch an den Abschied wollten wir noch gar nicht denken. Wir hatten hier alle so ins Herz geschlossen und zu wissen, dass wir uns in dieser Konstellation wahrscheinlich nie wieder sehen würden, machte alle sehr traurig. Auch mit den Gasteltern haben sich die meisten super verstanden und auch hier fiel es uns schwer, diese jetzt verlassen zu müssen. Zudem haben wir viele tolle Erfahrungen mit der englischen Sprache gemacht, weil wir uns echt gut verständigen konnten und auch die unterschiedlichen Nationalitäten uns keine Probleme bereitet haben. Wir sind alle richtige Freunde geworden. Die Busfahrt verlief relativ ruhig, wir unterhielten uns nochmal über unsere Erlebnisse, die wir in Kutná Hora gemacht hatten, und wie schade es ist, dass wir jetzt alles zurücklassen müssen. Als wir dann nach etwa vier Stunden wieder in Leipzig ankamen, war die Freude groß auch die Familie wieder sehen zu können. Wir waren uns aber auf jeden Fall einig, dass uns dieser Austausch viel gebracht hat und wir jederzeit wieder mitmachen würden. (Lisa und Beatrice)

 

  • kutna_01
  • kutna_02
  • kutna_03
  • kutna_04
  • kutna_05
  • kutna_06
  • kutna_07
  • kutna_08
  • kutna_09
  • kutna_10
  • kutna_11
  • kutna_12
Kontakt
Termine
Nachrichten
Intranet
Moodle
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Fortbildung
Schriftenreihe KREAplus

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Ganztagsangebote (GTA)

Hinweis zur Ganztagsförderung

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Czermaks Garten 11,
04103 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2018) | Impressum/Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok