Prix des Lycéens Allemands

Schülerinnen und Schüler des BIP Kreativitätsgymnasiums Leipzig hatten in diesem Jahr erstmals die Gelegenheit, an dem seit 2004 jährlich stattfindenden Prix des Lycéens Allemands (PDLA) teilzunehmen.

Bei diesem vom Institut français Deutschland in Zusammenarbeit mit der Ernst Klett Sprachen GmbH durchgeführten Wettbewerb lesen deutsche Schüler französische Jugendromane in Originalsprache, stellen diese einander vor und wählen schließlich nach einer auf Französisch geführten Debatte ihren Favoriten aus den vier Kandidaten. Die Teilnahme am PDLA ermöglicht den Schülern, ihre Französischkenntnisse bei der Lektüre zu vertiefen, ihre Ausdrucksfähigkeit bei Präsentationen und Debatten zu verbessern und jede Menge kulturelle Erfahrungen zu sammeln. Insgesamt elf Schülerinnen und ein Schüler der 10. und 11. Klasse wagten sich an die Lektüre der Bücher. Auch wenn einige am Anfang zweifelten, ob sie sich nicht zu viel zugemutet hatten, schwand die Furcht vor der anspruchsvollen Lektüre mit jeder weiteren bewältigten Seite. Schließlich meisterten alle diese Aufgabe und stellten ihren Roman den anderen Teilnehmern vor. Das erste Highlight des diesjährigen PDLA folgte im November: Xavier-Laurent Petit, der Autor des Romans "Le fils de l’Ursari" kam zu einer Lesung nach Leipzig, stellte uns sein Buch vor und beantwortete unsere zahlreichen Fragen. Am 26. Januar war es dann endlich so weit: Die Wettbewerbsteilnehmer luden Französischschüler der neunten und zehnten Klasse zur Schuljury ein, stellten ihnen ihre Bücher vor und debattierten darüber bevor sie in zwei Wahlgängen ihren Favoriten kürten. In zwei weiteren Runden, der Landesjury und der Bundesjury, wurde schließlich der Gewinner des diesjährigen PDLA gewählt. Am 16. März folgte dann das zweite Highlight für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Schule: Alle wurden zur offiziellen Preisverleihung des Prix des Lycéens Allemands auf die Leipziger Buchmesse eingeladen. Dort stellten die Teilnehmer der Bundesjury die Bücher nochmals in Form von Rollenspielen vor, standen die Autoren für eine Diskussionsrunde zur Verfügung und wurde endlich der Gewinner verkündet: "Le fils de l’Ursari" von Xavier-Laurent Petit. Félicitations, Monsieur Petit! Insgesamt lässt sich konstatieren, dass der Prix des Lycéens Allemands eine sehr bereichernde und motivierende Erfahrung für alle Teilnehmer war. Alle können stolz auf ihre Leistungen sein! Und einige werden sicher auch im kommenden Schuljahr wieder mit von der Partie sein.

(Madlen Naumann)

  • sprache_01
  • sprache_02
  • sprache_03
  • sprache_04
  • sprache_05
  • sprache_06
  • sprache_07
  • sprache_08
  • sprache_09
  • sprache_10
  • sprache_11
  • sprache_12
  • sprache_13
Kontakt
Termine
Nachrichten
Intranet
Moodle
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Fortbildung
Schriftenreihe KREAplus

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Ganztagsangebote (GTA)

Hinweis zur Ganztagsförderung

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Czermaks Garten 11,
04103 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2018) | Impressum/Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok