Rom 2019

Montag 14. Oktober

ES GEHT LOOOOS!!!

Nach langem Warten ist es dann endlich wahr geworden: Ein Bus voller aufgeregter Schüler*innen zusammen mit unseren Lehrer*innen Frau Burchardt, Frau Brauner, Herr Gäbel und Herr Weidnitzer begibt sich auf große Reise.

Wir fahren nach Rom!
 
Dienstag 15. Oktober

ANKUNFT IN ROM

Nach 18 Stunden und ein paar Pausen, irgendwie schlafen, Mitternachtsgeburtstagskuchen als Highlight der Fahrt und viel Musik im Ohr sind wir dann endlich 12.30 Uhr in Rom aus dem Bus ausgestiegen. Das erste Mal so richtig italienische Luft atmen. Ein tolles Gefühl! Bevor wir uns noch halb verschlafen in die Hotelbetten werfen konnten, mussten wir noch ein ganzes Stück laufen, also einmal im Entengang, die Koffer rollten und polterten über die "Via Roma" bis zum Check-In. Kaum an der Matratze gehorcht, machten wir unseren ersten Ausflug durch Rom: Bei einer selbstständigen Stadtrally gewannen wir unseren ersten Eindruck von der Hauptstadt Italiens. 18.30 Uhr trudelten dann nach und nach hungrige Mägen am Hard Rock Café ein. Mit großen glücklichen Augen wurden die "Römerbraten" alias Burger verspeist und mit "bene" bewertet. Zum Schluss bekam jeder noch ein leckeres Eis. So konnte jeder glücklich und zufrieden schlafen gehen.
 
Mittwoch 16. Oktober

*KLOPF*, *KLOPF*,

"Aufstehen! Um 8 Uhr gibt's Essen!" Nach dem liebevollen Weckruf von Herrn Gäbel, sitzen wir gegenüber vom Hotel in einem kleinen Bistro und frühstücken. Heute gibt's Croissant und Café.

9.00 Uhr ging es dann los Richtung Zirkus Maximus bzw. wo dieser einst stand. Der Zirkus war ganze 600 Meter lang und direkt in der Nähe der High-Society von Rom. Im Capitolinischen Museum auf dem Hügel Capitol schauten wir uns die bekannteste Statur von Romulus und Remus "Lupa Capitola" an.

So viele Eindrücke aus den alten römischen Zeiten, machte Hunger auf Pizza, Pasta und Insalata. Gestärkt ging es dann weiter Richtung Museum Balbus Crypta. Die Balbus Crypta bzw. das Theater von Balbus war ein aristokratisch-römischer Baukomplex aus fünf Teilen. Ein Schülervortrag machte uns neugierig auf selbständiges Entdecken und Erforschen des Museums.

14.30 Uhr hatten wir dann Zeit für das moderne italienische Leben: Shopping in der Innenstadt und gemütliches Chillen bei Latte Macchiato und Co.

Donnerstag 17. Oktober

HEUTE GEHT ES GANZ FRÜH LOS! AUF ZUM PETERSDOM!

Um 7.00 Uhr saßen schon alle am Frühstückstisch. Bereit für den Petersdom?!

Zwei Stunden später standen wir vor dem beeindruckenden Baukomplex auf dem Petersplatz. Nach einer ganzen Weile Anstehen konnten wir dann endlich hoch zur Kuppel. Aber nicht bequem mit Lift. Nein, damals wie heute muss man über 800 Treppenstufen immer schön im Kreis nach oben steigen, um von der Kuppel die Stadt zu sehen. An einigen Stellen wurden die Wände sogar schräg und ziemlich eng. Aber es lohnte sich: Die Aussicht war traumhaft und ließ einem regelrecht den Atem stocken. Noch einmal Sonne tanken und weiter ging es zum bekanntesten Theater Roms: zum Kolosseum Romanum. Wusstest du, dass hier nicht nur Gladiatorenkämpfe stattfanden, sondern das ganze Kolosseum geflutet wurde, um Schiffskämpfe zu inszenieren? Es ist schon ein besonderes Gefühl seinen Fuß dahinzusetzten, wo es vor vielen Jahren die Römer taten. Nach einer kleinen Mittagspause fanden wir uns 14.45 Uhr am Triumphbogen ein. Von da aus wanderten wir weiter in Richtung Forum Romanum. Aus einem Schülervortrag erfuhren wir, dass dieser alte römische Marktplatz der wichtigste Mittelpunkt des wirtschaftlichen, politischen, kulturellen und religiösen Lebens war. So erkundeten wir die alten Gemäuer und ließen uns einfach mitnehmen in die Welt der alten Römer. Heute konnten wir wirklich reichlich Eindrücke sammeln und haben viel über die römische Geschichte erfahren.

Freitag 18. Oktober

LETZTER TAG

Unglaublich wie schnell die Woche vorüber ging. Der letzte Tag in Rom, bevor wir wieder die Heimreise nach Leipzig antreten. Heute steht die alte Hafenstadt Ostia auf dem Plan. Mit dem Bus fahren wir ungefähr eine halbe Stunde aus Rom heraus in Richtung Mittelmeer. Am Ziel angekommen wurden wir freundlich von einem Guide empfangen und durch die noch gut erhaltene Stadt geführt. In der zweistündigen Führung erfuhren wir, wie die Römer gelebt haben, was für Essgewohnheiten sie hatten und wie das mit den Toiletten so war. Wusstest du, dass das Sprichwort "Geschäfte machen" von den alten Römern kommt? Die waren nämlich immer zusammen auf der Toilette und verhandelten. Besonders spannend war auch, dass die Römer die Fußbodenheizung erfunden haben. Durch einen doppelten Boden und doppelte Wände wurde heiße Luft geleitet, um den Raum und eben den Boden zu erwärmen. Es war wirklich beeindruckend, wieviel von der Stadt nach 2000 Jahren noch erhalten geblieben ist und welche Geschichten und Erfindungen in ihr stecken. Nach zwei Stunden suchten wir uns ein kleines Restaurant und machten eine lange Mittagspause. Danach holte uns der Bus wieder ab und fuhr einen kleinen Umweg am Mittelmeer entlang. Im Oktober noch einmal Badengehen - ein echtes Highlight. Fast zwei Stunden konnten wir hier am Strand von Ostia Lingo Mare entspannen und Sonne tanken. Die Zeit verging wie im Flug! 19.00 Uhr gingen wir dann alle gemeinsam zum Pantheon - ein zauberhaftes Gebäude. Früher standen dort die Götzenbilder der Götter. Doch als diese dann verboten waren, wurde das Pantheon zu einer Kirche umgebaut, die bis heute erhalten ist. Geschafft vom Tag fielen wir in unsere Betten und schliefen die letzte Nacht in der Stadt der 7 Hügel.

Samstag 19. Oktober

ABSCHIED VON ROM

Es war Zeit für die Heimreise. Mit vielen Eindrücken und das eine oder andere Geschenk für unsere Eltern, die uns diese Reise in eine andere Zeit ermöglicht haben, starteten wir. Gern wären wir wohl noch geblieben. Erst jetzt merkt man, wie lebendig Geschichte aus den Geschichts- und Lateinbüchern sein konnte. Wir sagen unseren Lehrern und Eltern Danke für die schöne Zeit!!!
 
(Reisebericht verfasst von Lilly Mia Mo Orlamünde, Klasse 10; Fotos: Susanne Brauner)

  • rom_01
  • rom_02
  • rom_03
  • rom_04
  • rom_05
  • rom_06
  • rom_07
  • rom_08
  • rom_09
  • rom_10
  • rom_11
  • rom_12
  • rom_13
  • rom_14
  • rom_15
  • rom_16
  • rom_17
  • rom_18
  • rom_19
  • rom_20
  • rom_21
  • rom_22
  • rom_23
  • rom_24
  • rom_25
  • rom_26
  • rom_27

Simple Image Gallery Extended

Kontakt
Termine
Nachrichten
Intranet
Moodle
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Fortbildung
Schriftenreihe KREAplus

 

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Ganztagsangebote (GTA)

Hinweis zur Ganztagsförderung

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Czermaks Garten 11,
04103 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2018) | Impressum/Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.