Auf die Reise, fertig, los!

Nach einem ereignisreichen und erfolgreichen Schuljahr 2015/2016 begannen am 27. Juni 2016 für alle Schülerinnen und Schüler die langersehnten Sommerferien.

Durch das Freizeitteam der Hortes wurden schon im Vorfeld umfangreiche Veranstaltungen, Projekte und Aktivitäten geplant, welche unter dem Motto "Auf die Reise, fertig, los!" zum Ziel hatten, die vielfältigen Begabungen und Fantasien der 6- bis 10- Jährigen auch in den Ferien aufzugreifen, auszubauen und verpackt in Spiel und Spaß weiter zu fördern. Gleich zu Beginn der schulfreien Tage wurde den Kindern der Ferienstart "schmackhaft gemacht". Bei einer kulinarischen Reise durch verschiedene Esskulturen galt es zu probieren und zu genießen. Im "Reich der Vitamine" konnten leckere Smoothies und Obstspieße kreiert und vernascht werden. Kleine Suppenkasper schnippelten sehr geduldig Zutaten für die begehrte Soljanka. Auch orientalische Köstlichkeiten standen auf dem Programm, welche das Projekt "Fata Mogana" abrundete. Dieses startete mit einer Führung über außereuropäische Kulturen im Grassimuseum. Insbesondere die Situation von Menschen im Orient, das Leben der Beduinen in der Wüste sowie die Bedeutung von Oasen wurde den Kindern nahe gebracht. Die künstlerische Ausrichtung des Ferienprogramms spiegelte sich in mehreren Aktivitäten wieder. Angeregt vom Ausflug in den Wüstensand zauberten die Kinder auf dem Schulhof mit Sand nicht nur Berge, Türme, Tunnel und Landschaften, sondern auch wundersame Sandbilder. Eine andere Art von Kunstwerken entstanden auf weißer Pappe mit Wachskreide und schwarzer Farbe. Die so gestalteten "Kratzbilder" zeigen einmal mehr, wieviel Fantasie in den 7- bis 9- Jährigen steckt. Wer es eher bunt mag, kam beim Batiken ganz schön ins Staunen. Farbspiele und Muster auf Shirts und Tüchern begeisterten nicht nur die Farbkünstler selbst, sondern auch Familienangehörige. Ästhetisch und künstlerisch anspruchsvoll setzte eine Gruppe von Schülern die Aufgabe um, den Lesegarten neu zu gestalten. Zum Einsatz kamen hier Keramikelemente, welche im Kunstcamp unserer Schule in den zurückliegenden Jahren entstanden waren und ihren Platz finden sollten. Ein Highlight in diesem Stückchen Paradies setzte natürlich die selbst kreierte Hängematte, ein Eigenbau, nur bestehend aus einem alten Netz und Ästen. Dieser Ort der Ruhe und Entspannung nach einem stressigen Schultag zum Verweilen einlädt. Im Zuge der Erhaltung und Neugestaltung weiterer grüner Inseln auf unserem Schulgelände konnte auch das Projekt "Floras Welt" punkten. In Vorbereitung auf die im neuen Schuljahr startende AG "Der kleine Gärtner" wurde das Interesse für Bäumchen, Sträucher, Blumen und Pflanzen geweckt. Die Hobbygärtner erkannten,dass auch Pflanzen besonderer Betreuung bedürfen, um zu gedeihen. Schnell zeigte sich, bei wem das Talent zum Gärtnern schlummert, und wer vielleicht mit Ideen und einem grünen Daumen im Schuljahr 2016/17 beim Pflegen, Erhalten und Gestalten der kleinen Oase im Bereich des Schulgartens zupacken kann. Zupacken und Bauen konnten interessierte Kinder ebenso bei der Restaurierung unseres Insektenhotels. Die "Tierische Reise durch Holz und Stein" startete mit einem Einblick in die Welt der Insekten und den damit verbundenen unendlichen Nistmöglichkeiten. Danach war handwerkliches Geschick gefragt, um die Behausung der kleinen Tiere wieder instand zu setzen. Tätigkeiten wie das Sägen und Bohren von Ästen und Brettern, das Schneiden von Schilfzweigen und Maschendraht erforderten viel Geduld und bereiteten dennoch viel Spaß. Hunderte Miniaturziegelsteine bildeten den Mittelpunkt einer "Reise des Steinbeißers". Die winzigen Ziegel waren schon immer ein Anziehungspunkt für unsere Maurermeister, die mit viel Fantasie und Ideenreichtum aber auch Ausdauer so manches Bauwerk errichteten, aber das Aufräumen, also der Rückbau erfolgte nur widerwillig. So entstand die Idee, die Steine dauerhaft aufeinander zu setzen. Das Vermörteln hatten sich die Helden vom Bau allerdings viel einfacher vorgestellt, aber an Ideen, wie Türme, Brücken und Gewölbe ausschauen sollten, mangelte es überhaupt nicht. Das Miniaturbauwerk soll nun in weiteren Ferienprojekten stetig erweitert werden. Sommerferienzeit heißt natürlich auch für unsere Grundschüler: Sonne, Wasser, Sand, Spiel und Spaß. Die beiden Schulhöfe bieten dazu vielfältige Möglichkeiten. Zwischen den Projekten oder eingebunden in ein Projektthema wurde daher für reichlich Abwechslung gesorgt. Auf den Ballsportfeldern gab es Turniere, die Kletterrecks animierten zu viel Bewegung und das nasse Element kam auch zum Einsatz. Mit Gartenschlauch und Wasserbomben verwandelte sich der Schulhof schon mal in einen Ministrand. Wer Angst hatte nass zu werden, suchte in den Spielhütten Unterschlupf. Einige Events außerhalb der Schule rundeten das Angebot der Sommerferiengestaltung ab. Ein Ausflugsziel, welches jedes Jahr auf der Wunschliste der Kinder ziemlich weit oben steht, ist und bleibt der Zoobesuch. Dank der Initiative der Stadt Leipzig in Zusammenarbeit mit der LVB war dies für jedes Kind ohne zusätzlichen finanziellen Aufwand möglich, denn mit dem Ferienpass der Stadt sind Fahrtkosten und Eintrittsgelder bereits beglichen und alle Bereiche im gesamten Zoogelände einschließlich der Tropenhalle "Gondwanaland" konnten von den Kindern erobert werden. Ebensolche Begeisterung war zu erkennen bei Spiel und Spaß auf den beliebten Abenteuerspielplätzen im Wildpark, im Palmengarten und im Clara-Zetkin-Park. Sportlichen Einsatz und faire Wettkämpfe gab es wie jedes Jahr auf der Minigolfanlage der AOK an der Sachsenbrücke. Erlebnisreiche Sommerferien liegen hinter uns und der nächste Sommer kommt bestimmt.

(Petra Lehmann)

Kontakt
Termine
Nachrichten
Moodle
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Fortbildung
Schriftenreihe KREAplus

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Ganztagsangebote (GTA)

Hinweis zur Ganztagsförderung

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Täubchenweg 8
04317 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2018) | Impressum/Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.