Bücher, Bücher, Bücher!

Während der Woche der Leipziger Buchmesse brachten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1c mehr als vierundzwanzig Stunden mit Büchern zugebracht. Umgesetzt wurde das mit einer Lesenacht.

Der Start erfolgte traditionell mit einem Pizza-Abendbrot. Das eigentliche Abenteuer begann, als alle Schülerinnen und Schüler der anderen Klassen die Schule verlassen hatten. Es wurde ganz still im Schulhaus. Die Schlafplätze wurden hergerichtet, so dass es für alle kuschelig werden konnte. Nach dem Zähneputzen ging es dann ab in die Bücherwelt! Erst lasen die Klassenleiter aus ihren Büchern vor, dann durfte jedes Kind mit seiner Taschenlampe oder Stirnlampe so lange lesen, bis die Augen von allein zufielen. Anfängliches kurzes Heimweh wich schnell der Aufregung, die das Übernachten in der Schule mitbringt, besonders, wenn es von spannenden Leseabenteuern begleitet wird.

(Kerstin Hauk)

 

  • lesenacht_01
  • lesenacht_02
  • lesenacht_03
  • lesenacht_04
  • lesenacht_05
  • lesenacht_06
  • lesenacht_07

Simple Image Gallery Extended

Kontakt
Termine
Nachrichten
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Fortbildung
Schriftenreihe KREAplus

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Ganztagsangebote (GTA)

Hinweis zur Ganztagsförderung

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Czermaks Garten 11,
04103 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2018) | Impressum/Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.