Das Kaulquappen-Einmaleins

Das aus Kaulquappen, Kröten werden, dass wurde den Kindern unserer Kita schon oft erzählt. Doch wie das konkret abläuft, dazu startete Anfang Mai 2017 unser Experiment.

Erste wesentliche Frage: Was brauchen Kaulquappen zum Leben? Dafür wurde unter Anleitung von Herrn Wohllebe in unserem Experimentierkabinett ein kleines Aquarium mit Kieselsteinen, Wasserpflanzen, Wurzeln und einem größeren Stein als Fels für den Landgang der entwickelten Kröten eingerichtet. Eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Aufzucht ist die Schattenlage, die Wasserqualität und die Wassertemperatur. Die Vorschulkinder halfen begeistert bei der Pflege. Was fressen Kaulquappen? Da sich Kaulquappen vorrangig von Pflanzen ernähren, fütterten die Kinder sie mit zuvor abgekochten Salatblättern. Immerhin ist so ein rohes Salatblatt für Kaulquappen einfach noch zu fest. Ebenso wie das Füttern galt es für unsere Kinder, das Aquarium wöchentlich zu reinigen, sprich: Wasser raus, Kaulquappen raus, Steine, Pflanzen raus, Glasreinigung, Einfüllen des sauerstoffreichen Frischwassers und dann Lebensraum und Tiere wieder zurücksetzen. Hierbei erfuhren unsere Kinder, dass die Pflege von Tieren mit Aufwand verbunden ist und das Fürsorge nicht nur etwas für Erwachsene ist. Das betrifft auch unvorhergesehene Ereignisse, wie die Suche nach einer Lösung für die fertigen Jungkröten, die von reifen, nun auch tierische Nahrung fressenden Kaulquappen an Beinen attackiert wurden. Täglich beobachteten die Kinder der Vorschule und der Mittelgruppe die Verwandlung der Kaulquappen zur Kröte. Es wurde gemessen, beschrieben und die Beobachtungen aufgezeichnet. Nach fünf Wochen war es dann soweit: Die erste fertige Kröte hüpfte an Land. Diese Nachricht verbreitete sich in Windeseile im ganzen Kindergarten. Es war erstaunlich, dass die Kaulquappen größer waren, als die fertigen kleinen Kröten. Nun kletterten täglich immer mehr kleine Kröten auf das Land. Es wurde nun eng auf dem Felsen und Zeit die insgesamt ca. 50-60 Tiere in die Freiheit zu entlassen. Das Experiment wurde am 9. Juni 2017 mit großem Erfolg abgeschlossen und bleibt auch uns Erziehern nachhaltig in Erinnerung.

(Karsten Wohllebe)

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
Kontakt
Termine
Nachrichten
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Fortbildung
Schriftenreihe KREAplus

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Ganztagsangebote (GTA)

Hinweis zur Ganztagsförderung

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Täubchenweg 8
04317 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2018) | Impressum/Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.