Eine Raupe für Oma und Opa

Nicht nur die Mamas und Papas bekommen von den Kindern zu ihrem Ehrentag etwas geschenkt. Auch all die lieben Omas und Opas haben mal eine Überraschung verdient. Die Kinder unserer drei Vorjüngsten Gruppen hatten etwas ganz Besonderes überlegt.

Am 16.05.2019 luden wir die Großeltern zu einem gemütlichen Nachmittag ein. Dazu probten wir schon über mehrere Wochen an der Aufführung eines schönen kleinen Theaterstücks.

Als die Kinder am Oma-Opa-Tag in einer Schlangenlinie den Tanzraum betraten, waren unsere Gäste schon anwesend und winkten den Kindern zu. Ein Teil der Kinder bildete einen Kreis und setzte sich als kleines Räupchen Ursula mitten in den Raum. Andere, als Hasen oder Marienkäfer gekleidete Kinder, setzten sich um zwei selbst gestaltente Bäume.

Als es losging war es im Raum ganz still. Im Hintergrund begann das Lied der "Raupe Ursula" und prompt fing diese an, zu knabbern. Die farbenfrohen Kostüme und das Spiel der Kinder stellten all die Leckereien dar, die die Raupe Ursula verspeiste. Dabei wurde sie immer länger, und länger. Immer mehr Kinder mit ihren lustigen Kopfbedeckungen reihten sich ein. Die Hasen hüpften und die Marienkäfer flogen um den Baum. Als die Raupe satt war, kam sie zur Ruhe. Alle Kinder hockten sich hin. Nach einer ganzen Weile erhob sich ein wunderschöner Schmetterling. Die Kinder liefen strahlend mit ihren bunten Tüchern durch den Raum. Ein Farbenmeer offenbarte sich vor den Augen der begeisterten Zuschauer. "Raupe, Raupe, du musst wandern!", sangen die Kinder und begleiteten ihren Gesang mit erstem rhythmusbetontem Körperspiel: Patschen auf die Oberschenkel, in die Hände klatschend, mit den Fingern der einen Hand auf die gegenüberliegende Handfläche tippend und weiche Fliegerbewegungen ausführend. Der Spaß stand unseren Kindern ins Gesicht geschrieben und sie bekamen von den Omas und Opas kräftigen Applaus und konnten in lauter strahlende und stolze Gesichter schauen.

Nach der Aufführung saßen wir alle im Krippengang zusammen an reich gedeckten Tischen bei Kuchen und Keksen. Die Omas und Opas tranken Kaffee und alle unterhielten sich rege über die Kinder, das Gesehene, das Erlebte und den Krippenalltag. Und auch das Schmusen in Omas und Opas Armen kam nicht zu kurz.

(Melanie Thiele, Helge Hartwig)

 

  • 01
  • 02

Simple Image Gallery Extended

Kontakt
Termine
Nachrichten
Anmeldung
Tag der offenen Tür
Stellenangebote
Fortbildung
Schriftenreihe KREAplus

BIP Sachsen/Thüringen

Diese Seiten werden von der BIP Kreativitätszentrum gGmbH betrieben und informieren über deren Einrichtungen in Sachsen und Thüringen.

Ganztagsangebote (GTA)

Hinweis zur Ganztagsförderung

Kontakt

Kontakt für alle Einrichtungen in Chemnitz, Dresden, Gera und Leipzig;

BIP Kreativitätszentrum gGmbH, Geschäftsführerin:
Prof. Dr. Gerlinde Mehlhorn
Czermaks Garten 11,
04103 Leipzig
sekretariat@bipschulen.de
Tel. 0341 23159299

Anmeldung

Nur über unser Anmeldeformular

© BIP Sachsen/Thüringen (2008-2018) | Impressum/Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.